8. Woche

Bitte auf das Bild klicken

Bei diesem letzten Teil des Online Kurses über die Universellen Gesetze

aus spiritueller Sicht gibt es keine Meditation, sondern einige Weisheiten

aus der taoistischen Sichtweise für dein tägliches Leben!

"Alle Lebewesen sind Ausdruck der einen, göttlichen Kraft, deshalb sollte man sie alle behutsam und respektvoll behandeln."

 

" Das große Übel entsteht unmittelbar, wenn der Mensch einen äußeren Feind wahrnimmt, den er glaubt bekämpfen, besiegen und beherrschen zu müssen. Wer sich so nach außen kehrt, haftet an seinen eigenen Vorstellungen und Täuschungen. Er lebt abgeschnitten und ausgegrenzt vom Göttlichen Gleichgewicht."

 

"Das Wirken des Göttlichen vollzieht sich in Stille, und Stille ist untrenn-bar in allen Wesen. Wenn der äußere Lärm endet, mündet der Rückzug in die ursprüngliche Stille."

 

"Wer das Gestern, das Morgen und das Heute loslässt, dem öffnet sich das Tor ins Heilige TAO."

 

"Wer stirbt bevor er tot ist, hat sich in das ursprüngliche, ewig Seiende eingefügt, in die unergründliche, göttliche Ordnung."

 

Tiefen Dank an Mario Mantese für diese Weisheiten.